Die Zukunft der Kochschule

Kochkurse im Goldhahn und Sampson

Nina - 08.07.2020

This post is also available in: English (Englisch)

Liebe Freunde und Fans der Kochschule,

Verrückte Zeiten! Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber wir sind sehr glücklich über die derzeitige Lockerung der Corona-Maßnahmen hier in Berlin. Es ist wieder möglich, kleinere Veranstaltungen zu organisieren, und sie erlauben es uns, bald wieder Kochkurse anbieten zu können. Dennoch sind wir immer noch zurückhaltend, denn die Situation ist vielleicht entspannt, jedoch noch nicht beendet. Deshalb haben wir uns auch Zeit genommen, ein Konzept für die Zukunft der Kochschule zu entwickeln, das für uns alle funktioniert. In den vergangenen Wochen haben wir so viele Fragen von euch bekommen, wann und wie es mit der Kochschule weitergeht, deshalb jetzt endlich ein Update von unserer Seite.

Wir und andere

Wir sehen natürlich, dass andere Gastronomiebetriebe in Berlin zum Teil sehr lässig auf die Abstandsregeln und geltenden Vorschriften reagieren, und einige Bars und Restaurants arbeiten fast so, als hätte sich überhaupt nichts geändert. Für uns ist das keine Option, uns so zu verhalten, da der Schutz unserer Kochschulteilnehmer*innen und unseres Kochschulteams im Fokus steht und wir sind nicht bereit, Gesundheitsrisiken einzugehen.

Als Kochschule unterscheiden wir uns außerdem von einem Restaurant, da es viel mehr Interaktion gibt. Deshalb müssen wir mehr und strengere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wir haben jetzt ein Schutz- und Hygienekonzept für die Kochschule erarbeitet, von dem wir überzeugt sind, dass es der aktuellen Situation angemessen ist. Damit, und natürlich mit eurer Unterstützung, wollen wir Ende August die ersten Kochkurse durchführen.

Die Kochschule in Prenzlauer Berg bleibt vorerst geschlossen

In kleinen Schritten möchten wir wieder in unseren Kochschulalltag zurückkehren. Leider werden wir unsere Kochschule in Prenzlauer Berg in absehbarer Zeit nicht wieder eröffnen können, da es sich um einen eher gemütlichen Ort handelt, der es fast unmöglich macht, in einer Kochsituation einen Abstand von 1,5 m zu wahren. Wir werden diese Entscheidung in einigen Wochen neu beurteilen und falls es zu weiteren Änderungen kommt, werden wir euch natürlich sofort informieren. Im Moment konzentrieren wir uns auf unsere Kochschule in Charlottenburg.

Reguläre Kochkurse in Charlottenburg ab Ende August

Wir haben es uns nicht leicht gemacht und lange und heftige Diskussionen geführt. Herausgekommen ist dabei das Schutz- und Hygienekonzept mit dem, und natürlich mit eurer Unterstützung, wir nun wieder Kurse veranstalten können.

Da noch nicht all unsere Lehrer wieder bereit sind, Kochkurse zu geben, werden wir bei den Kursthemen mit einigen Klassikern starten.

Die wichtigsten Änderungen unserer Kochkurse

  1. Ein Ticket für bis zu vier Personen

Momentan bieten wir ausschließlich Buchung einer Kochstation für bis zu 4 Personen an. Die Station kann mit bis zu vier Personen aus einem Haushalt oder aus miteinander vertrauten Haushalten belegt werden. Natürlich ist es auch möglich, mit einer, zwei oder drei Personen an einer Station zu kochen, aber es müssen immer vier Kochkurstickets erworben werden.
Warum machen wir das? Aufgrund der geltenden Abstandsregeln ist es nicht möglich, Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören oder sich kennen, gemeinsam an einer Station kochen zu lassen. Da wir nur vier Stationen einrichten können, würden Einzelbuchungen bedeuteten, dass nur vier Personen an einem Kurs teilnehmen könnten. Kurse mit so wenigen Teilnehmern sind aus wirtschaftlichen Gründen leider nicht möglich, weshalb wir die Regelung der „Viererfahrkarte“ getroffen haben.

  1. Mund-Nasenschutz

Alle Teilnehmer*innen, Assistent*innen und Kochkursleiter*innen müssen beim Kochen einen Mund- und Nasenschutz (Maske) tragen. Während des Essens am Tisch könnt ihr die Maske natürlich ablegen
Warum tun wir das? Das Tragen einer Mund- und Nasenmaske dient der Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen und Gäste und ist gesetzlich vorgeschrieben.

  1. Alkoholausschank

Wein und Bier werden nur beim Essen am Tisch serviert
Wieso machen wir das? Grundsätzlich haben wir den Alkohol immer erst gegen Ende der ersten Stunde des Kurses ausgeschenkt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das weniger Verletzungen führt und das Erlernte viel besser aufgenommen wird. An diesem Prinzip halten wir fest und führen es noch etwas Damit die Stimmung zwar ausgelassen ist, aber nicht nachlässig. Außerdem trinkt es sich mit einem Mund-Nasen-Schutz auch nicht so genüsslich.

  1. Kochen und Essen
  1. Kochen und Essen

Maximal 4 Personen kochen zusammen und sitzen auch später gemeinsam am Tisch und essen gemeinsam. Leider ist es nicht möglich, die anderen Teilnehmer*innen an ihren Stationen während des Kochens zu besuchen. Auch später beim Essen können nicht alle zusammen an einer langen Tafel sitzen, sondern speisen zusammen mit ihrer Kochgruppe.
Wieso machen wir das? Es ist ein Kompromiss, um das Durchführen der Kurse wieder möglich zu machen. Die Abstandsregeln sind da eindeutig und so ist es zwar erlaubt, dass man kurz an anderen Teilnehmern vorbeigeht, z.B. zur Toilette, aber es ist nicht erlaubt, dass man sich dauerhaft nah beieinander aufhält. 

Firmenkochkurse und private Veranstaltungen

Wir haben uns entschlossen vorerst keine Kochkurse für private Gruppen, wie Firmenkochkurse, anzubieten. Auch wenn es grundsätzlich erlaubt ist Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen (und bald mehr) in geschlossenen Räumen abzuhalten, so muss dabei doch immer der gesetzliche Mindestabstand von 1,5 m zu allen haushaltsfremden Personen gewahrt werden. Uns erscheint das, bei allem Glauben an die Vernunft der Menschen, einfach nicht realistisch für ein Teamevent oder eine Familienfeier. Ein Kochkurs mit Freunden und/oder Kollegen ist ein eher wuselige Angelegenheit. Wenn aber nur maximal 4 Personen an einer Station kochen und an einem Tisch sitzen dürfen und diese 4 Personen 1,5 m Abstand zu den anderen Teilnehmern wahren müssen, glauben wir nicht, dass es ein geselliger Abend werden kann.

Es ist uns sehr schwer gefallen, das so zu entscheiden, aber wir denken, dass es zum jetzigen Zeitpunkt die beste Lösung ist.

Weihnachtsfeiern und Kochkurse

Wir bleiben zuversichtlich und akzeptieren daher Anfragen für Kochkurse und Veranstaltungen im November und Dezember. Immer unter dem Vorbehalt, dass sich die Umstände wieder ändern können.

Live-Online-Kochkurse

Auch hier geht es voran und wir planen spätestens im August mit einigen Live-Online-Kochkursen zu starten. Die Technik ist da aber durchaus etwas vertrackter als angenommen und auch unser Buchungssystem muss erstmal an die Online-Kochkurse angepasst werden. Sobald es losgeht, werdet ihr an dieser Stelle mehr erfahren und natürlich auch im Newsletter und den Social Media Kanälen.

Bleibt auf dem Laufenden

Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein möchtet, das neue Kursprogramm nicht verpassen wollt und auch Updates hinsichtlich der privaten Kochkurse möchtet, dann abonniert am besten unseren Newsletter.

Wir freuen uns, euch bald mal wieder am Herd zu sehen

Eure Goldhähne

Zum Blog